Flüssiges Füllmaterial – die intelligente Alternative zu Implantaten

In meinem letzten Blog habe ich die Methode der Brustvergrößerung mittels Implantaten vorgestellt: eine weitestmöglich sichere Methode, die beste Ergebnisse garantiert. Dennoch möchte ich Ihnen eine alternative Option hinweisen, die ebenso gut geeignet sein kann: die Brustvergrößerung mittels Eigenfett.

Der große Vorteil liegt darin, dass hierfür keine Operation notwendig ist. Die Vorgehensweise lässt sich folgendermaßen beschreiben: zunächst injiziere ich mehr oder weniger flüssiges Füllmaterial in das Untergewebe der Brust sowie in den Bereich rund um den Brustmuskel. Das Füllmaterial gewinne ich aus anderen Körperstellen. Falls nicht genügend körpereigenes Fett vorhanden ist, so verwende ich alternativ Hyaluronsäure. Während das Eigenfett aber einen potenziell bleibenden Effekt verspricht, muss die Hyaluronsäure nach circa einem Jahr wieder erneuert werden.

Wenn für Sie eine Operation unter keinen Umständen in Frage kommt und Sie eine lediglich minimale Vergrößerung der Brust um eine Körbchengröße wünschen, rate ich Ihnen zu dieser Methode. Zudem ist nach der Injektion nur eine kleine Einstichstelle sichtbar. Sie müssen also nicht darauf warten bis die Operationsnarben verheilen.

Die Methode zur Vergrößerung der Brüste mittels Eigenfett wurde in den letzten Jahren stetig perfektioniert und kann in bestimmen Fällen sinnvoll sein. Letztendlich bleibt festzuhalten, dass beide Methoden zu hervorragenden Ergebnissen führen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren     Akzeptieren