Dupuytren’sche Erkrankung: Behandlung in Linz und Wels

Die Finger sind zusehends gekrümmt, die Handinnenflächen verhärten sich: Dies könnten deutliche Anzeichen für die Dupuytren’sche Erkrankung sein. Viele Betroffene sind durch die Krümmung stark in ihrem Alltag eingeschränkt. Dr. Huemer aus Oberösterreich ist Experte für operative Behandlungen im Bereich Handchirurgie in Linz und Wels, zu welcher auch die Dupuytren’sche Krankheit zählt.

Ursachen und Symptome

Die Dupuytren-Krankheit ist eine gutartige Wucherung des Bindegewebes der Handinnenfläche. Benannt nach dem französischen Chirurgen Dupuytren, führt diese Wucherung nach und nach zu einer Krümmung der Finger. Das kann je nach Verlauf Monate, aber auch Jahre dauern.

Die Ursache der Erkrankung ist noch ungeklärt, man vermutet jedoch eine erbliche Veranlagung. Als erste Symptome berichten Betroffene von einer Verhärtung der Handflächen. Vollständig geheilt werden kann die Krankheit nicht, die Behandlungsmethoden sind jedoch sehr effektiv und benötigen dementsprechende Expertise.

Behandlungsmethoden

Die Therapiemöglichkeiten bei Dupuytren’scher Kontraktur hängen von dem Fortschreiten der Erkrankung ab. Als renommierter Arzt im Bereich Handchirurgie untersucht Sie Dr. Huemer gründlich, um andere mögliche Ursachen für eine Krümmung abzuklären und die für Sie passende Behandlungsmethode festzulegen.

Ohne OP

Eine erfolgreiche Methode ohne Operation stellt das Injizieren mit Kollagenase (Handelsname Xiapex®) dar. Dabei handelt es sich um eine Substanz, die Bindegewebe zersetzen kann. Diese wird direkt in den Dupuytren Strang gespritzt, um ihn so zum Reißen zu bringen und eine Streckung der betroffenen Finger wieder zu ermöglichen.

Mit OP

Ist die Krümmung der Finger bereits stark fortgeschritten – etwa wenn die Hand nicht mehr auf eine Tischplatte gelegt werden kann – ist ein chirurgischer Eingriff sinnvoll. Hier wird das Knoten- und Stranggewebe operativ entfernt.

Behandlungsablauf der OP

  1. In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch beantwortet Dr. Huemer alle Ihre Fragen bezüglich Ihrer geplanten Handoperation und überprüft, ob gegen den Eingriff medizinische Bedenken bestehen.
  2. Die Operation wird in peripherer Nervenblockade oder in Vollnarkose durchgeführt und dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Sie können in der Regel am gleichen Tag wieder nach Hause gehen.
  3. Nach ca. 2 Wochen werden etwaige Nähte in einem Kontrolltermin entfernt.

Vor der Operation

  • 2 Wochen vor dem Eingriff bitte nicht rauchen
  • 1 Woche vor der OP keine blutverdünnenden Medikamente (z.B. Aspirin oder Marcoumar) einnehmen
  • Für ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und nach der Operation sorgen

Nach der Operation

Dr. Huemer gibt Ihnen selbstverständlich detaillierte Anweisungen zu folgenden Punkten:

  • Vorgehensweise mit den Verbänden
  • Symptome und Anzeichen nach der Operation, die normal sind
  • Symptome und Anzeichen, die auf eine Komplikation hinweisen
  • Instruktionen, welche und wie viele Medikamente zu nehmen sind

 

Kosten

Die Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse oder einer Zusatzversicherung übernommen; falls nicht, liegen die Kosten in etwa bei 3.000 €.

Wann ist eine Operation wegen einer Dupuytren’schen Erkrankung richtig für mich?

  • Wenn ich einen meiner Finger nicht mehr ausstrecken kann
  • Wenn meine Haut betroffen ist
  • Wenn ich schon einmal eine Behandlung mit Xiapex hatte und es erneut zu einem Auftreten der Erkrankung gekommen ist

Was sind die Risiken einer Operation?

  • Nachblutung
  • Wundheilungsstörungen
  • Taubheitsgefühl im Operationsgebiet
  • Wundinfektion
  • Nervenverletzung

Wie lange hält das Ergebnis?

Unter normalen Umständen ist das Ergebnis lange anhaltend. Natürlich kann es bei den benachbarten Fingern zu einem Fortschreiten der Erkrankung kommen, wodurch eine weitere Operation sinnvoll ist.

Wann bin ich wieder gesellschaftsfähig?

  • zurück zur Arbeit: nach etwa 3 Wochen
  • zurück zu sportlicher Aktivität: 6 Wochen

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Kontaktieren Sie Dr. Huemer direkt.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren     Akzeptieren