Wenn Frauen die Intensität beim Geschlechtsverkehr vermissen, optisch mit dem Äußeren ihrer Vagina nach Geburten oder den Wechseljahren nicht mehr glücklich sind oder hormonelle Veränderungen Beschwerden verursachen, dann kann eine Vaginalverjüngung dauerhaft für mehr Selbstbewusstsein und Freude am Sex sorgen.

Der menschliche Körper verändert sich im Laufe des Lebens. Das ist bei Frauen und Männern zu beobachten und auch kein Grund zur Beunruhigung. Wenn allerdings das Liebesleben leidet, Frauen ihren Intimbereich nicht mehr schön finden oder körperliche Beschwerden wie Inkontinenz auftreten, dann kann eine Scheidenverengung die Lösung sein, die zu deutlich mehr Lebensqualität führt. Dozent Dr. Huemer ist einer der führenden Spezialisten für Vaginalstraffung und Scheidenverjüngung in Österreich, seine Praxis- und OP-Räumlichkeiten befinden sich in Linz und Wels.

Wann eine Vaginalverjüngung hilft

Durch Geburten, aber auch den natürlichen Alterungsprozess erschlafft das Gewebe im Bereich der Vagina. Frauen sind oft verunsichert, wenn sie beim Geschlechtsverkehr plötzlich weniger spüren, auch für den Mann kann die verminderte Reibung durch eine geweitete Vagina belastend sein. Dazu kommt, dass viele Frauen ihren Intimbereich als nicht mehr straff und schön empfinden und insgesamt das Gefühl haben, „unten herum“ zu groß zu sein. Ein Drittel aller Frauen über 30 leidet zudem beim Husten, Niesen oder Sport an unwillkürlichem Harnverlust, auch Stuhlverlust kann auftreten. Alle diese Unannehmlichkeiten und Belastungen können mit einer anatomisch verjüngten und gestrafften Vaginalanatomie behoben werden.

Die Methoden der Scheidenstraffung

Dr. Huemer setzt aus langjähriger Erfahrung auf zwei Methoden für eine Vaginalverjüngung. Die Verengung der Scheide wird einerseits durch Eigenfettinjektionen erreicht. Die zweite Methode ist die operative Straffung des die Vagina umgebenden Muskelgewebes. Zusätzlich kann eine Schamlippenkorrektur für ein deutlich verjüngtes Aussehen des weiblichen Intimbereichs sorgen. Die Operationen werden in Vollnarkose, in Einzelfällen in Betäubung mit Dämmerschlaf durchgeführt und dauern zwischen 45 Minuten und zwei Stunden. Die sorgfältige Vor- und Nachbereitung der Operation ist Dr. Huemer besonders wichtig. Auf diese Weise gewährleistet der erfahrene Chirurg, dass Frauen keine Probleme in der Nachsorge bekommen und spätestens nach sechs Wochen wie gewohnt Sport treiben und Sex haben können.

Kosten einer Vaginalverjüngung und Wirkungen

Der Behandlungsaufwand wird bei einer sorgfältigen Voruntersuchung ermittelt. Die Kosten für die Vagina-OP liegen bei 2.500 bis 6.000 Euro. Die Wirkung der Vaginalstraffung ist anhaltend, lediglich der Anteil des injizierten Eigenfetts kann sich mit der Zeit auf natürliche Weise abbauen. Die Schmerzen nach der Operation sind gering, eine Berufstätigkeit kann ohne Einschränkungen nach etwa eineinhalb Wochen wieder aufgenommen werden. Die erfreulichen Wirkungen der Vagina-OP: mehr Intensität beim Geschlechtsverkehr durch vermehrte Reibungsfähigkeit, ein ästhetisches Äußeres des Intimbereichs und das Verschwinden von unangenehmer Inkontinenz.

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Vaginalverjüngung und Scheidenstraffung!