PJURE Breast

PJURE Breast-Augmentation: Brustvergrößerung mit Eigenfett in Linz und Wels

Dozent Dr. Huemer verfügt über mehr als 15 Jahre an Erfahrung im Bereich Brustaufbau mit Eigengewebe. Er war als Pionier der ersten Stunde maßgeblich beteiligt an der Entwicklung innovativer Techniken der Brustwiederherstellung und der Brustformung, was zu zahlreichen Beiträgen in den namhaftesten wissenschaftlichen Zeitschriften der Welt führte. Immer auf der Suche nach Möglichkeiten das Erscheinungsbild der weiblichen Brust auf noch natürlichere Art zu verbessern entwickelte Dozent Dr. Huemer gemeinsam mit seinem Team eine völlig neuartige, minimal invasive Methode zur Brustvergrößerung: Die PJURE Breast-Augmentation mit Eigenfett.

Vorteile der PJURE-Brustvergrößerung mit Eigenfett

  • Natürlichste Form der Brustvergrößerung.
  • Absolut natürliches Gefühl und Form
  • Fettabsaugung zur zusätzlichen Modellierung des Körpers
  • Keine Implantate und damit kein Fremdkörper im Körper
  • Minimal Invasives Verfahren ohne Skalpell und Narben
  • Beschleunigte Erholungsphase nach dem Eingriff mit kaum Schmerzen

Bei der PJURE Breast-Augmentation mit Eigenfett handelt es sich um ein neuartiges und natürliches Verfahren, das höchste Patientenzufriedenheit garantiert. Nach der Gewinnung des Fettgewebes mittels einer besonders schonenden Methode der Fettabsaugung (siehe hierzu PJURE Lipo) wird dieses aufbereitet und zur Vergrößerung der Brust verwendet auf natürliche Weise ohne Implantat.

Eine echte Alternative zum Einsetzen von Silikon! Mit dieser einfachen und schmerzarmen Methode wobei das Fett sowohl in das Unterhautbindegewebe der Brust, als auch in den Bereich rund um den Brustmuskel injiziert wird, haben wir die Möglichkeit einen Vergrößerungseffekt um eine Körbchengröße in einer Behandlung zu erzielen. Und das alles mit dem wunderbaren Nebeneffekt einer Fettabsaugung Ihrer Problemzonen und ohne Narben an der Brust!

Auch bei schlanken Patienten ist normalerweise genug Fett für eine PJURE Breast-Augmentation vorhanden. Nach der Entfernung des Fetts aus Bauch, Hüfte oder Oberschenkel wird es in Micro-Portionen wieder in die Brust injiziert. Das Transplantierte Fett ist nicht nur Füllmaterial zur Volumensvergrößerung der Brust, es besitzt auch Bemerkenswerte regenerative Eigenschaften! So können regenerative Zellen im Transplantierten Fett die Hautqualität der Brust verbessern und dadurch zu einem zusätzlichen Lifting Effekt führen!

Mit der Verwendung von körpereigenem Fett können wir Ihren Traum von einer natürlichen Brustvergrößerung verwirklichen. Ebenfalls der Volumenverlust der Brust nach Schwangerschaft kann effektiv behandelt werden und eine PJURE Breast-Augmentation eignet sich bestens zur Kombination mit einer Bruststraffung (verlinken). Und das alles ohne Schnitte, Narben oder Fremdkörper.


Weitere Informationen zum PJURE-Konzept™, dem natürlichen Behandlungskonzept zur sanften Verschönerung,  erfahren Sie hier:


PJURE Konzept

Die PJURE Behandlungsstrategien können individuell oder kombiniert angewandt werden und erreichen so ein perfektes, natürlich wirkendes Ergebnis. Als sinnvolle Kombination im Rahmen der PJURE Breast™ Behandlung empfehlen wir PJURE Lipo™.


Haben Sie Fragen zu einer Brustvergrößerung oder möchten Sie Ihre Brüste vergrößern lassen? Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin für eine Brust-OP in unserer Ordination in Linz oder Wels! Dozent Dr. Huemer nimmt sich ausreichend Zeit für Sie und bespricht mit Ihnen alle Möglichkeiten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett.

FAQs PJURE Breast™

Wann ist eine PJURE Breast Augmentation mit Eigenfett das richtige für mich?

Der Brustaufbau mit Eigenfett ist ideal

  • bei Wunsch nach einer natürlichen, minimal invasiven Brustvergrößerung ohne Silikon­Implantate
  • Bei moderatem Vergrößerungswunsch
  • nach Schwangerschaft oder Gewichtsverlust und bleibenden Fettpolstern im Bauchbereich
  • nach Kapselfibrose durch Implantate
  • nach abgeschlossener Krebsbehandlung zum Wiederaufbau

Dauer des Eingriffs

Je nach Volumen der Vergrößerung ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Art der Narkose

Vollnarkose, tagesklinisch

Risiken einer PJURE Breast Augmentation mit Eigenfett?

Von anderen Ärzten werden immer wieder Fetteinspritzungen ohne wirkliche Beachtung des richtigen Umganges mit den Fettzellen gemacht. So wird das durch eine gewöhnliche Fettabsaugung gewonnene Fett direkt mit großen Kanülen in die Brust gespritzt. Dann kommt es zu der Einschmelzung von nicht eingeheilten Fettzellen mit der Folge von ölhaltigen Zysten. Aufgrund schonendster Gewinnung mittels unserem PJURE Lipo Verfahren (Link) sterben bei unserem Verfahren nur wenige Fettzellen ab und wir können dieses Problem weitgehend vermeiden. Aus diesem Grund haben wir unserer Methode einen eigenen Namen gegeben, damit sie von anderen weniger verfeinerten Verfahren eindeutig zu unterscheiden ist.

In den ersten Tagen nach der OP sind die Brüste geschwollen und an manchmal etwas blau. Mit stärkeren Schmerzen ist nicht zu rechnen. In seltenen Fällen kann es zu einer Entzündung kommen, die normalerweise gleich nach der OP auftritt und in der Regel durch Antibiotikagabe beherrschbar ist.

Was muss vor der OP beachtet werden?

In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch beantwortet Dr. Huemer alle Ihre Fragen bezüglich Ihrer geplanten Brustvergrößerung und überprüft, ob gegen den Eingriff medizinische Bedenken bestehen.

Bitte beachten Sie vor der Operation folgende Dinge:

  • Rauchen zwei Wochen vor dem Eingriff zu stoppen
  • eine Woche vor der Operation keine blutverdünnenden Medikamente, wie beispielsweise Aspirin oder Marcoumar einnehmen
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowohl vor als auch nach der Operation

Da es sich bei dieser Operation in den meisten Fällen um einen tagesklinischen Eingriff handelt, können Sie wenige Stunden danach wieder nach Hause gehen. Stellen Sie sicher, dass sie von jemandem abgeholt werden und das Sie die erste Nacht nicht alleine zu Hause sind.

Was muss nach der OP beachtet werden?

Dr. Huemer gibt Ihnen nach der Operation, als Nachsorge zur Brustvergrößerung, detaillierte Anweisungen, wie Sie sich zu verhalten haben. Dies gilt für die Rückkehr zu täglichen Routinetätigkeiten und Ihrer gewohnten Sportart.

Dr. Huemer gibt Ihnen selbstverständlich Informationen zu den folgenden Punkten:

  • Vorgehensweise mit den Verbänden und eventuellen Drainagen
  • Normale Symptome und Anzeichen nach der Operation
  • Symptome und Anzeichen, die auf eine Komplikation hinweisen
  • Instruktionen, welche und wie viele Medikamente einzunehmen sind

 

Eine lokale Kühlung der Brust kann helfen, Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren.

Es ist sehr wichtig, dass Sie die Anweisungen, die Sie von Dr. Huemer bekommen (genaue Einnahme der Medikamente, körperliche Schonung, Tragen von Kompressionswäsche etc.) genau befolgen, um das Ergebnis der Operation nicht zu gefährden!

Wie lange hält das Ergebnis nach einer PJURE Breast Augmentation?

Trotz schonendster Gewinnung und Injektion des Fetts kommt es zu einer anfänglichen Resorptionsphase in der das Volumen der Brust wieder abnimmt. Hier wird vor allem Flüssigkeit vom Körper wieder aufgenommen. Nach ca. drei Monaten ist dann das Endergebnis erreicht und es kommt zu keiner weiteren Volumenabnahme. Das dann Eingeheilte Fett verbleibt dauerhaft an Ort und Stelle.

Kosten der Behandlung

Variabel hinsichtlich des Umfangs der gewünschten Fettabsaugung, aber normalerweise ca. 5000€

Erholungsphase nach der Behandlung

  • zurück zur Arbeit: nach etwa 5 Tagen
  • zurück zu sportlicher Aktivität: nach drei bis vier Wochen