PJURE Breast Composite

PJURE Breast Composite: die schonende Brustvergrößerung mit natürlichen Resultaten

Die neue Technologie PJURE Breast bringt die klassische Brustvergrößerung in eine neue Ära – mit deutlich besseren Resultaten und verringerten Beschwerden. Bei PJURE Breast Composite kommt die sogenannte Composite Breast Augmentation zur Anwendung, also die kombinierte Brustvergrößerung, bei der zwei bewährte Verfahren miteinander verbunden werden: das Einsetzen von Brustimplantaten und die Verwendung von Eigenfett.

Wünschen Sie sich auch eine Brustvergrößerung, bei der die Ergebnisse natürlich und ästhetisch wirken? Mit PJURE Breast wird genau das möglich, denn im Vergleich zur klassischen Brustvergrößerung werden mit PJURE Breast hochwertige, runde Implantate verwendet und die Brust im Anschluss mit Eigenfett „modelliert“. So lassen sich nicht nur die Ränder der Implantate kaschieren, auch die Spürbarkeit der Implantate wird auf ein Minimum reduziert.

Fettabsaugung: zwei Vorteile in einer Behandlung

Die Fettabsaugung erfüllt bei PJURE Breast Composite gleich zwei Aufgaben: hier wird das für die Brustmodellierung benötigte Füllmaterial gewonnen, gleichzeitig lassen sich zudem ungeliebte Fettpolster abbauen. Für die Fettgewinnung nutzen wir die ultraschallunterstützte VASER-Technik, die sowohl schonend für das Fett als auch für unsere Patienten ist. Ein mehr als angenehmer Nebeneffekt dieser Fettabsaugung ist die Korrektur von individuellen Problemzonen, beispielsweise an den Hüften oder am Po. Der Weg zu einer schlankeren und sportlicheren Figur lässt sich also durchaus mit einer Brustvergrößerung verbinden!

Das gewonnene Fett wird schließlich schonend aufbereitet, um die darin enthaltenen Stammzellen zu erhalten und so eine optimale Anwachsung zu gewährleisten. Das hochwertige Fettgewebe wird sorgfältig rund um das Implantat eingebracht und trägt in entscheidendem Maß zu einer natürlichen und besonders ästhetisch wirkenden Brustform bei. Mit der Composite Breast Augmentation lassen sich erstmals gezielt Asymmetrien ausgleichen, die bisher allein mit Implantaten nicht korrigiert werden konnten.

Brustvergrößerung mit PJURE Breast Composite: Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Natürliches Gefühl und ein natürliches Aussehen
  • Eigenfett kaschiert die Implantate, gerade bei kleinerem Brustumfang vorteilhaft
  • Harmonische Symmetrie: gezielte Anpassungen werden dank Eigenfett-Modellierung möglich
  • Verwendung runder Implantate: Vermeidung von Komplikationen durch Verrutschen oder Drehen der Implantate
  • Keine Verletzung der Muskulatur, da Implantate vor den Muskel gelegt werden: weniger Schmerzen nach der Operation
  • Korrektur von Problemzonen per kombinierter Fettabsaugung
  • Medizinisch fundierte Methode, die bisher herausragende Resultate erzielen konnte

Bei einer Brustvergrößerung nehmen wir stets Rücksicht auf Ihre eigenen Vorstellungen. Sie möchten ein ganz bestimmtes Resultat erzielen, wir versuchen dieses gemeinsam und mit Rücksicht auf medizinische Belange und Ihr eigenes Wohlergehen zu erreichen. Der erste Schritt ist ein persönliches Gespräch in unserer Privatordinationen, bei der wir Ihnen die Möglichkeiten von PJURE Breast und den weiteren Ablauf im Detail erklären.


Weitere Informationen zum PJURE-Konzept™, dem natürlichen Behandlungskonzept zur sanften Verschönerung,  erfahren Sie hier:


PJURE Konzept

Die PJURE Behandlungsstrategien können individuell oder kombiniert angewandt werden und erreichen so ein perfektes, natürlich wirkendes Ergebnis. Als sinnvolle Kombination im Rahmen der PJURE Breast Composite Behandlung empfehlen wir PJURE Lipo™.


Haben Sie Fragen zu einer Brustvergrößerung oder möchten Sie Ihre Brüste vergrößern lassen? Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin für eine Brust-OP in unserer Ordination in Linz oder Wels! Dozent Dr. Huemer nimmt sich ausreichend Zeit für Sie und bespricht mit Ihnen alle Möglichkeiten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett.

FAQs PJURE Breast Composite

Wann ist eine PJURE Breast Composite das richtige für mich?

Der Brustaufbau mit Eigenfett ist ideal

  • bei Wunsch nach einer natürlichen, minimal invasiven Brustvergrößerung ohne Silikon­Implantate
  • Bei moderatem Vergrößerungswunsch
  • nach Schwangerschaft oder Gewichtsverlust und bleibenden Fettpolstern im Bauchbereich
  • nach Kapselfibrose durch Implantate
  • nach abgeschlossener Krebsbehandlung zum Wiederaufbau

Dauer des Eingriffs

Je nach Volumen der Vergrößerung ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Art der Narkose

Vollnarkose, tagesklinisch

Risiken einer PJURE Breast Composite?

Von anderen Ärzten werden immer wieder Fetteinspritzungen ohne wirkliche Beachtung des richtigen Umganges mit den Fettzellen gemacht. So wird das durch eine gewöhnliche Fettabsaugung gewonnene Fett direkt mit großen Kanülen in die Brust gespritzt. Dann kommt es zu der Einschmelzung von nicht eingeheilten Fettzellen mit der Folge von ölhaltigen Zysten. Aufgrund schonendster Gewinnung mittels unserem PJURE Lipo Verfahren sterben bei unserem Verfahren nur wenige Fettzellen ab und wir können dieses Problem weitgehend vermeiden. Aus diesem Grund haben wir unserer Methode einen eigenen Namen gegeben, damit sie von anderen weniger verfeinerten Verfahren eindeutig zu unterscheiden ist.

In den ersten Tagen nach der OP sind die Brüste geschwollen und manchmal etwas blau. Mit stärkeren Schmerzen ist nicht zu rechnen. In seltenen Fällen kann es zu einer Entzündung kommen, die normalerweise gleich nach der OP auftritt und in der Regel durch Antibiotikagabe beherrschbar ist.

Was muss vor der OP beachtet werden?

In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch beantwortet Dr. Huemer alle Ihre Fragen bezüglich Ihrer geplanten Brustvergrößerung und überprüft, ob gegen den Eingriff medizinische Bedenken bestehen.

Bitte beachten Sie vor der Operation folgende Dinge:

  • Rauchen zwei Wochen vor dem Eingriff zu stoppen
  • eine Woche vor der Operation keine blutverdünnenden Medikamente, wie beispielsweise Aspirin oder Marcoumar einnehmen
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowohl vor als auch nach der Operation

Da es sich bei dieser Operation in den meisten Fällen um einen tagesklinischen Eingriff handelt, können Sie wenige Stunden danach wieder nach Hause gehen. Stellen Sie sicher, dass sie von jemandem abgeholt werden und das Sie die erste Nacht nicht alleine zu Hause sind.

Was muss nach der OP beachtet werden?

Dr. Huemer gibt Ihnen nach der Operation, als Nachsorge zur Brustvergrößerung, detaillierte Anweisungen, wie Sie sich zu verhalten haben. Dies gilt für die Rückkehr zu täglichen Routinetätigkeiten und Ihrer gewohnten Sportart.

Dr. Huemer gibt Ihnen selbstverständlich Informationen zu den folgenden Punkten:

  • Vorgehensweise mit den Verbänden und eventuellen Drainagen
  • Normale Symptome und Anzeichen nach der Operation
  • Symptome und Anzeichen, die auf eine Komplikation hinweisen
  • Instruktionen, welche und wie viele Medikamente einzunehmen sind

 

Eine lokale Kühlung der Brust kann helfen, Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren.

Es ist sehr wichtig, dass Sie die Anweisungen, die Sie von Dr. Huemer bekommen (genaue Einnahme der Medikamente, körperliche Schonung, Tragen von Kompressionswäsche etc.) genau befolgen, um das Ergebnis der Operation nicht zu gefährden!

Wie lange hält das Ergebnis nach einer PJURE Breast Composit?

Trotz schonendster Gewinnung und Injektion des Fetts kommt es zu einer anfänglichen Resorptionsphase in der das Volumen der Brust wieder abnimmt. Hier wird vor allem Flüssigkeit vom Körper wieder aufgenommen. Nach ca. drei Monaten ist dann das Endergebnis erreicht und es kommt zu keiner weiteren Volumenabnahme. Das dann Eingeheilte Fett verbleibt dauerhaft an Ort und Stelle.

Kosten der Behandlung

Variabel hinsichtlich des Umfangs der gewünschten Fettabsaugung, aber normalerweise ca. 5000€

Erholungsphase nach der Behandlung

  • zurück zur Arbeit: nach etwa 5 Tagen
  • zurück zu sportlicher Aktivität: nach drei bis vier Wochen