Facharzt Dozent Dr. Huemer ist erfahrener Spezialist für minimal-invasive Gesichtsstraffungen und Fadenlifting in Oberösterreich und die Top-Adresse für Fadenlifting in Linz und Wels. Das Fadenlifting ist eine schonende, hocheffektive ästhetische Gesichtsbehandlung ohne Skalpell.

„PDO-Fadenlifting“ – Facelifting ohne OP in Oberösterreich

Das Fadenlifting ist eine Soft-Lifting-Methode zur Hautstraffung und Hautverjüngung. Das „PDO-Fadenlifting“ (Polydioxanon-Fadenlifting) wird eingesetzt, wenn es mit zunehmendem Alter zu einem mehr oder weniger ausgeprägtem Elastizitätsverlust der Gesichtshaut, hängenden Backen und/oder einer Gewebeerschlaffung am Körper kommt. Das effektive, nicht-operative Fadenlifting steht für Volumenaufbau und Straffung von erschlafftem Gewebe.

Das Fadenlifting ist eine minimal-invasive Methode, bei welcher biologisch abbaubare Fäden (PDO-Fäden) unter der Haut platziert und Hautabsenkungen sowie Falten korrigiert werden. Bei dieser fast schmerzfreien Behandlung kommt es zu einem natürlichen Regenerationsprozess der Haut und einer Hebung erschlaffter Konturen. Diese Minilifting-Methode bewirkt einen deutlichen Lifting-Effekt ohne Schnitte und Narben. PDO-Fäden werden seit langem in der Medizin verwendet und sind sehr gut verträglich.

Ablauf einer Fadenlifting-Behandlung

Durch die PDO-Fäden wird die körpereigene Kollagenbildung auf natürliche Weise angeregt. Dies bewirkt eine massive Förderung der Zellregeneration. Somit wird ein optimaler Straffungsprozess erzielt, welcher bis zu 15 Monate anhält. Das Ergebnis ist eine sofort sichtbare, straffere und verjüngte Haut.

Diese schonende, fast schmerzfreie Behandlung wird in Lokalanästhesie durchgeführt. Die Polydioxanon-Fäden werden mit sanften Micro-Nadeln eingebracht und ziehen die erschlafften Hautpartien wieder in die gewünschte Position ohne sichtbar zu sein. Die Spannkraft der Haut wird erhöht und durch die Kollagenbildung werden die Falten von innen aufgepolstert. Das Erscheinungsbild wirkt natürlich und führt zu einem frischen, jugendlichen Aussehen.

Vielfältige Behandlungsmöglichkeiten

Die sich selbst auflösenden PDO-Fäden, die unter die Haut eingebracht werden, können beispielsweise an der Stirn, an den Wangen, am Kiefer, Hals, Dekolleté, an den Oberarmen, Oberschenkeln, an der Brust und am Gesäß eingebracht werden. Das Fadenlifting ist besonders gut mit zusätzlichen Behandlungen wie der Eigenblutplasma-Therapie und/oder Hyaluron-Unterspritzungen (Filler) kombinierbar.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin für ein Fadenlifting mit PDO-Fäden in Oberösterreich! Dozent Dr. Huemer nimmt sich ausreichend Zeit für Sie und bespricht mit Ihnen alle Möglichkeiten eine Gesichtsstraffung ohne Skalpell in Linz und Wels. Erfahren Sie im persönlichen Gespräch alles rund um Fadenlifting, Kosten und Behandlungsmöglichkeiten!


Patientenbilder zu Fadenlifting

Sie möchten gerne Vorher-Nachher-Fotos eines Fadenliftings sehen? In unserer Ordination in Linz und Wels zeigen wir Ihnen gerne Bilder unserer hervorragenden Resultate!

FAQ's Fadenlifting

Wann ist ein Fadenlifting richtig für mich?

  • Wenn ich das Gefühl habe, dass meine Gesichtshaut ihre Elastizität verliert und das Gewebe erschlafft.
  • Wenn ich etwas für mein Gesicht tun möchte, um wieder frischer und jünger zu wirken.
  • Wenn ich nach einer einfachen und relativ schmerzfreien Möglichkeit suche, eine Gesichtsstraffung beziehungsweise ein Facelifting ohne Skalpell durchführen zu lassen.
  • Wenn ich eine Facelifting-Methode suche, in welcher das Material vollständig biologisch abbaubar ist.

Dauer des Eingriffs

Je nach Anzahl der behandelten Zonen dauert ein Fadenlifting etwa 30 bis 60 Minuten.

Art der Narkose

Ein Fadenlifting wird unter Lokalanästhesie durchgeführt.

Risiken eines Fadenliftings

  • insgesamt geringes Risiko
  • kurzfristige Tastbarkeit der Fäden
  • Wundinfektion

Was muss vor dem Fadenlifting beachtet werden?

In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch beantwortet Dr. Huemer alle Ihre Fragen bezüglich des geplanten Liftings ohne OP  und überprüft, ob gegen den Eingriff medizinische Bedenken bestehen. Bei einem Fadenlifting handelt es sich um eine vollkommen unkomplizierte Behandlung.

Was muss nach der Behandlung beachtet werden?

Dr. Huemer gibt Ihnen nach der Behandlung detaillierte Anweisungen, wie Sie sich nach dem Fadenlifting zu verhalten haben. Dies gilt für die Rückkehr zu täglichen Routinetätigkeiten und zur gewohnten Sportart.

Am Tag der Fadenlifting-Behandlung sollten Sie keine schweren körperlichen Tätigkeiten durchführen und nicht in die pralle Sonne gehen. Schützen Sie die behandelte Region 10 bis 14 Tage vor starker Sonneneinstrahlung und verwenden Sie unbedingt eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (50+)!

Eine lokale Kühlung kann helfen, Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. Am Tag nach der Behandlung können eventuell sichtbare Auswirkungen (kleine Blutergüsse, Rötungen) problemlos überschminkt werden.

Wie lange hält das Ergebnis nach einem Fadenlifting?

Das Ergebnis nach einem Fadenlifting ist sofort sichtbar. Es kommt jedoch im Laufe der darauffolgenden Wochen zu einer Gewebereaktion auf die Fäden, die zu einer weiteren Verbesserung des Ergebnisses führt.

Das Ergebnis hält abhängig vom Alter, der Hautbeschaffenheit und dem persönlichen Lebensstil etwa 15 bis 24 Monate.

Kosten eines Fadenliftings

Die tatsächlichen Behandlungskosten hängen von den behandelten Zonen (Wangen, Hals, Stirn etc.) ab. Eine Fadenlifting-Behandlung startet bei etwa 500 € und maximal 2.500€.

Erholungsphase nach einem Fadenlifting

  • zurück zur Arbeit: nach einem Tag
  • zurück zu sportlicher Aktivität: nach etwa zwei Wochen

Sinnvolle Kombinationen im Rahmen des Eingriffes



Fadenlifting: Gesichtsstraffung ohne OP

Das Fadenlifting mit resorbierbaren Fäden (PDO-Fäden) ist die Innovation in der Ästhetischen Chirurgie und eine sanfte Alternative für ein natürliches, junges Aussehen. Diese Gesichtsstraffung bietet zudem die ideale Möglichkeit zur Faltenkorrektur, für Volumenaufbau und eine Gesichtsverjüngung, wenn sie in Kombination mit einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett (Eigenblutplasma-Therapie) oder einer Hyaluron-Behandlung durchgeführt wird. Lesen Sie hier alles über Erfahrungen, Kosten und Preise zum Thema Fadenlifting von Schönheitschirurg Dozent Dr. Huemer aus Linz!

Wissen schaf(f)t Schönheit – Ab dem 25. Lebensjahr zeigen sich erste Anzeichen von natürlicher Hautalterung und Volumenverlust – erste Fältchen entstehen. Die innere Hautstruktur verliert an Festigkeit und Spannkraft. Der Spannungsschwerpunkt im oberen Gesichtsbereich verlagert sich deutlich in den unteren Bereich des Gesichts. Man spricht auch vom „Dreieck der Schönheit“, welches sich umkehrt. Kurz gesagt, die Form und Struktur des Gesichtes verändert sich langsam, aber nachhaltig. Der Alterungsprozess beginnt: Gewebe sackt ab, Falten entstehen, Bindegewebe wird dünner und Kollagenfasern „brechen“ auseinander. Das bedeutet, die innere Stützstruktur verändert sich und Volumen geht verloren. Die Folge ist ein müder, trauriger und gestresster Gesichtsausdruck, welcher unweigerlich zu einem älteren Aussehen führt. Das kann zu einer falschen Stimmungswahrnehmung oder Einstellung einer Frau führen. Ein jugendliches Gesicht steht für die optimale Verteilung von Volumen. Das erzeugt Attraktivität und jugendliche Frische. Dafür stehen volle Wangen, glatte Haut und eine gut definierte Kinnpartie. Ein Lifting ohne OP kann die Lösung sein!

Wie kann man den natürlichen Alterungsprozess aufhalten?

Das neue PDO-Fadenlifting ist eine effektive Behandlungsmöglichkeit, um die typischen Hautalterungssymptome, wie beispielsweise Volumenverlust, faltige Haut, nachlassende Hautdichte und die erschlafften Gesichtskonturen, erfolgreich zu „bekämpfen“. Ein Fadenlifting verhilft zu einem deutlich frischeren und jugendlicheren Aussehen. Die neue Gesichtsstraffung ohne OP ist die effektive Methode für ein nicht-chirurgisches Facelifting. Das Fadenlifting, auch Thread-Lifting genannt, ist eine in Korea entwickelte Methode, die ursprünglich für die Akupunktur entwickelt wurde. Dieses neue Facelifting ohne OP dient dazu, die Struktur der Haut zu verbessern und zu straffen. Sie wird hauptsächlich im Gesicht, am Hals und dem Dekolleté angewandt, findet jedoch auch an der Brust, am Bauch oder an den Beinen Anwendung.

Wie funktioniert ein Fadenlifting?

Das Fadenlifting ist ein minimal-invasives Verfahren, bei dem biologisch abbaubare Fäden (PDO-Fäden) unter der Haut platziert und Hautabsenkungen sowie Falten korrigiert werden. Das Einziehen der Fäden erfolgt mit dünnen Nadeln, in denen sich die Fäden befinden. Ein mechanisches System sorgt dafür, dass der jeweilige Faden von der Nadel in das Gewebe eindringt. Bei dieser sicheren, schnellen und schmerzfreien Gesichtsstraffung ohne OP (unter örtlicher Betäubung) kommt es zu einem natürlichen Regenerationsprozess der Haut und einer Hebung erschlaffter Konturen. Es bewirkt einen deutlichen „Lifting-Effekt“ ohne Schnitte und Narben.

Die körpereigene Kollagenbildung wird auf natürliche Weise angeregt und dadurch eine massive Förderung der Zellregeneration bewirkt. Somit wird ein optimaler Straffungsprozess erzielt, der bis zu 15 Monate anhält. Das Ergebnis ist eine sofort sichtbare straffere und verjüngte Haut. Das schonende, fast schmerzfreie Fadenlifting wird in Lokalanästhesie durchgeführt. Die resorbierbaren Fäden werden bei dieser Gesichtsstraffung mit Micro-Nadeln eingebracht und ziehen die erschlafften Hautpartien wieder in die gewünschte Position ohne sichtbar zu sein. Die Spannkraft der Haut wird erhöht und durch die Kollagenbildung werden die Falten von innen aufgepolstert. Es entsteht kein künstliches Erscheinungsbild, sondern ein natürliches, frisches und vitales Aussehen.

Was sind PDO-Fäden?

Die aus Polydioxanone (PDO) gefertigten Fäden werden in der Medizin schon seit Jahren als Nahtmaterial verwendet und sind vom Körper vollständig abbaubar. PDO-Fäden stimulieren einerseits die Bildung der körpereigenen Kollagenproduktion (Zellwachstum) auf natürliche Art und Weise und fördern andererseits die Zellregeneration. Da diese Fäden vollständig abbaubar sind, kommt es zu keinen Gewebeirritationen. Das bedeutet, die Haut wird sofort gefestigt und optimal gestrafft – für ein glattes, frisches Erscheinungsbild ohne jegliche Ausfallszeit, Schnitte und Narben. Die erste Wirkung ist sofort sichtbar. Das Endergebnis nach einem Fadenlifting ist nach ungefähr sechs bis acht Wochen sichtbar – und hält circa 15 Monate an.

Womit kann ein Fadenlifting kombiniert werden?

Das nicht-invasive PDO-Fadenlifting ist die neueste Innovation in der Ästhetischen Medizin und kann sowohl im Gesicht, am Hals und Dekolleté, als auch zur Körperstraffung (Brust, Gesäß, Oberschenkel, Oberarme etc.) eingesetzt werden. Ideal ist die Kombination von PDO mit PRP (Polydioxanon und Platelet Rich Plasma) und/oder Hyaluron (Filler), um perfekte Konturen und ein natürliches Aussehen ohne Operation zu erreichen.

PRP (Platelet Rich Plasma) ist das Konzentrat aus Eigenblut gewonnener Blutplättchen. Diese produzieren Stammzellen und dienen der Hautverjüngung und Faltenbekämpfung. Durch die Kombination der PDO-Fäden mit PRP wird eine wesentlich höhere „Überlebensrate“ der Stammstellen nach der Injektion erreicht. Das Fadenlifting übernimmt somit die Rolle des „Gerüstes der Haut“ an dem die Stammzellen (PRP) – einfach gesagt – Halt finden. Der größte Vorteil dieser kombinierten Behandlungsmethode ist der nachhaltige Effekt bei der Gesichtsstraffung. Dieses Lifting-Methode ohne OP ist natürlich und sehr gut verträglich.

Die Vorteile eines PDO-Fadenliftings auf einen Blick:

  • starker Lifting-Effekt, welcher sofort sichtbar ist
  • keine Schnitte und Narben
  • keine Narkose – Facelifting ohne OP – nicht-invasive Gesichtsstraffung
  • schnelle Heilung
  • keine Bettruhe oder Ausfallszeit
  • geringe Behandlungsdauer (circa 15 bis 45 Minuten)
  • fast schmerzfrei, eventuell leichtes Druckgefühl
  • natürliche Methode durch resorbierbare Fäden
  • hohe Verträglichkeit
  • geringes Schmerz- und Entzündungsrisiko
  • Bildung von Kollagen und neuem Bindegewebe
  • langanhaltendes Ergebnis (bis zu 15 Monate)
  • natürliches, frisches und vitales Ergebnis
  • bei Frauen und Männern anwendbar & wiederholbar
  • kombinierbar mit PRP (Eigenblutplasma-Therapie) und Hyaluron/Filler

Wie beim Facelift, wird beim Fadenlifting das schlaffe Gewebe gestrafft und fixiert. Das PDO-Fadenlifting mit resorbierbaren Fäden ist die Innovation in der Ästhetischen Chirurgie und die effektivste Methode, um die natürliche Gesichtskontur schnell und fast schmerzfrei wiederherzustellen – und das bei höchster Sicherheit und minimalen Risiken. Die Kosten und Preise eines Fadenliftings hängen von den behandelten Bereichen (Wangen, Hals, Stirn, Beine etc.) ab. Die Kosten für eine Fadenlifting-Behandlung der Wangen- und Kinnpartie starten bei € 800.- und ist eine echte „Innovation“ für das eigene Lebensgefühl.


Fachliteratur