Der Verlust einer Brust, in den meisten Fällen auf Grund einer Krebserkrankung, ist eine der schlimmsten Erfahrungen im Leben einer Frau. Eine vom Tumor befallene Brust kann im Fall einer Brustentfernung sofort wieder aufgebaut werden. Die Brustwiederherstellung oder Brustrekonstruktion in Linz und Wels nach einer Brustamputation zählt zu den Kernkompetenzen von Dozent Dr. Huemer. Als Spezialist für Brustchirurgie bietet Dr. Huemer eine sofortige (primäre) oder nachträgliche (sekundäre) Brustwiederherstellung in Oberösterreich.

Mehr Lebensqualität mit einer Brustrekonstruktion

Die Brust stellt einen wichtigen Teil der Identität, des Körperbildes und der Sexualität dar. Deswegen ist es Dr. Huemer besonders wichtig, betroffenen Frauen zu erklären, dass dieses Schicksal keineswegs bedeutet, ohne Brust weiter leben zu müssen.

Dozent Dr. Huemer aus Oberösterreich ist ein sehr erfahrener Chirurg und trägt wesentlich dazu bei, dass die Methoden der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie permanent weiterentwickelt werden. Das ist auch der Grund, weshalb sich viele Patientinnen entscheiden, eine Brustwiederherstellung oder Brustrekonstruktion von Dr. Huemer in Linz oder Wels durchführen zu lassen. Mit bereits tausenden erfolgreichen Eingriffen sind Sie bei Dr. Huemer in sicheren Händen.

Brustrekonstruktionstechniken

Die Methoden der Brustwiederherstellung (Brustrekonstruktion) sind in den letzten Jahren enorm verbessert worden. Die wiederhergestellte Brust ist von der gesunden Brust kaum zu unterscheiden. Mehr noch, im Zuge der Brust-OP lässt sich in vielen Fällen sogar ein kosmetisch besseres Ergebnis als vorher erzielen! Es ist jedoch sehr wichtig, dass Sie sich als Patientin genau über die verschiedenen Möglichkeiten der Wiederherstellung informieren. Leider wird immer wieder erklärt, „so etwas gibt es nicht, so etwas ist nicht möglich oder hindert den Therapieerfolg!“ – das sind Behauptungen, die medizinisch absolut unbegründet sind. Jede Frau hat ein Recht auf körperliche Unversehrtheit. Dr. Huemer nimmt sich Zeit für Sie und berät Sie ausführlich und einfühlsam!

Primäre und sekundäre Brustwiederherstellung in Linz uns Wels

Die Brust kann unmittelbar nach der Entfernung (Mastektomie), in dem gleichen Operationsvorgang wiederhergestellt werden (Sofortrekonstruktion), oder auf Grund verschiedener Umstände auch erst später (bis zu Jahren – Spätrekonstruktion). Eine Rekonstruktion der Brust kann nicht nur bei einer kompletten Entfernung durchgeführt werden, sondern auch bei nur teilweiser Entfernung (brusterhaltende Therapie) zu einem deutlich besseren kosmetischen Ergebnis führen. Ein immer wichtiger werdendes Thema ist die Wiederherstellung der Brust nach prophylaktischer Entfernung. Als prominentes Beispiel, beziehrungsweise als Risikopatientin mit erhöhtem Brustkrebsrisiko, hat sich Angelina Jolie geoutet.

Brustwiederherstellung mit Eigengewebe in Oberösterreich

Die Methoden der Brustrekonstruktion sind vielfältig und grundsätzlich gilt es zu entscheiden, ob Fremd- (Implantat) oder Eigengewebe verwendet werden soll. Dr. Huemer bevorzugt in den meisten Fällen die Brustwiederherstellung mit Eigengewebe. Hier sind eine Vielzahl an Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Methoden zu berücksichtigen. Die Möglichkeiten der Eigengewebsrekonstruktion umfassen Gewebe vom Rücken, vom Unterbauch, vom Po und von der Innenseite der Oberschenkel. Welche Methode gewählt wird hängt von individuellen Merkmalen und dem Wunsch der Patientin ab. Im Idealfall sollte sich durch die Wegnahme des Gewebes aus der Spenderregion (Unterbauch, Po oder Oberschenkel) ein ästhetischer Vorteil ergeben (z.B. Bauchstraffung oder Oberschenkelstraffung).

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem wichtigen Thema!  Wenn Sie sich noch genauer informieren wollen, besuchen Sie die Webseite www.brustkorrektur.at von Dr. Huemer!

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch für eine Brustwiederherstellung in der Ordination von Dr. Huemer in Linz oder Wels! Dr. Huemer nimmt sich ausreichend Zeit für Sie und bespricht mit Ihnen alle Möglichkeiten einer Brustrekonstruktion in Oberösterreich.


Patientenbilder

Sie möchten weitere Vorher-Nachher-Fotos zu Brustwiederherstellung sehen? In unserer Ordination in Linz und Wels zeigen wir Ihnen gerne die Bilder unserer hervorragenden Brust-OP-Resultate!


FAQs Brustwiederherstellung

Wann ist eine Brustwiederherstellung richtig für mich?

  • wenn ich das Gefühl habe, dass eine Wiederherstellung meiner Brust dazu führt, dass ich mich wieder „ganz“ fühle und meine psychologische Gesundheit dadurch auch wieder steigt
  • um meine Weiblichkeit und mein Selbstwertgefühl wiederherzustellen
  • um die Asymmetrie zwischen den beiden Seiten zu korrigieren
  • wenn ich der äußeren Silikoneinlagen überdrüssig bin und ich wieder tief geschnittene Blusen oder Bikinis tragen möchte

Art der Narkose

Eine Brustrekonstruktion wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Dauer des Eingriffs

Die Dauer eines solchen Eingriffes ist sehr variabel, je nachdem, ob ein Implantat verwendet wird oder Eigengewebe. Die Dauer kann hier zwischen 1 Stunde und 6 Stunden dauern.

Der Eingriff wird in der Regel mit stationärem Aufenthalt durchgeführt.

Risiken einer Brustwiederherstellung

  • vorübergehende Schmerzhaftigkeit
  • Schwellungen
  • Taubheitsgefühl
  • Verlust des Gefühls im Bereich der Brustwarzen
  • Asymmetrie
  • Wundheilungsstörungen
  • Schlechte Narbenbildung
  • Absterben des verpflanzten Gewebes
  • Kapselfibrose, wenn zusätzlich ein Implantat verwendet wird

Was muss vor der Operation beachtet werden?

In einem ausführlichen Aufklärungsgespräch beantwortet Dr. Huemer alle Ihre Fragen bezüglich Ihrer geplanten Brustwiederherstellung und überprüft, ob gegen den Eingriff medizinische Bedenken bestehen.

Bitte beachten Sie folgende Ratschläge vor der Operation:

  • Rauchen zwei Wochen vor dem Eingriff stoppen
  • eine Woche vor der Operation keine blutverdünnenden Medikamente, wie beispielsweise Aspirin oder Marcoumar einnehmen
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und nach der Operation

Was muss nach der Brustrekonstruktion beachtet werden?

Dr. Huemer gibt Ihnen nach der Operation detaillierte Anweisungen, die Sie unbedingt beachten müssen. Dies gilt für die Rückkehr zu täglichen Routinetätigkeiten als auch zu Ihrer gewohnten Sportart.

Dr. Huemer gibt Ihnen selbstverständlich Informationen, als Nachsorge nach der Brustwiederherstellung, zu folgenden Punkten:

  • Vorgehensweise mit den Verbänden und eventuellen Drainagen
  • Normale Symptome und Anzeichen nach der Operation
  • Symptome und Anzeichen, die auf eine Komplikation hinweisen
  • Instruktionen, welche und wie viele Medikamente einzunehmen sind

Etwaige Nähte werden nach circa zwei Wochen entfernt, in den allermeisten Fällen werden jedoch Fäden verwendet, die sich selbst auflösen. Eine lokale Kühlung der Brust kann helfen, Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren.

Es ist sehr wichtig, dass Sie die Anweisungen von Dr. Huemer (genaue Einnahme der Medikamente, körperliche Schonung, Tragen von Kompressionswäsche etc.) genau befolgen, um das Ergebnis der Operation nicht zu gefährden!

Wie lange hält das Ergebnis nach einer Brustwiederherstellung?

Hier muss unterschieden werden, ob es sich bei der Operation um eine Brustwiederherstellung mit einem Implantat oder eine Brustwiederherstellung mit Eigengewebe handelt. Wenn ein Implantat verwendet wird, ist das Ergebnis vor allem in den ersten Jahren nach dem Eingriff sehr gut. Der derzeitige Wissensstand zeigt, dass bei einer Brustwiederherstellung mit Implantat das Brustimplantat etwa bei der Hälfte aller Frauen nach ungefähr zehn Jahren gewechselt werden muss. Natürlich kann dies auch früher notwendig sein oder das Implantat auch deutlich länger halten.

Bei der Brustwiederherstellung mit Eigengewebe verhält es sich genau umgekehrt. Hier wird das Ergebnis mit der Zeit immer besser, außerdem handelt es sich um ein permanentes Ergebnis. Es kann sein, dass etwaige Narbenkorrekturen durchzuführen sind, oder eine Nachtätowierung im Bereich der Brustwarze notwendig ist. Zudem verhält sich eine mit Eigengewebe wiederhergestellte Brust sehr ähnlich der anderen Seite und wird dementsprechend natürlich mitaltern.

Erholungsphase nach einer Brustwiederherstellung

  • zurück zur Arbeit: nach etwa zwei bis drei Wochen
  • zurück zu sportlicher Aktivität: sechs Wochen

Kosten einer Brustwiederherstellung

Die Kosten hängen vor allem von der gewählten Methode der Brustrekonstruktion sowie den optional eingesetzten Brustimplantaten (rund oder anatomisch) ab. Prinzipiell ist eine Brusteigengewebe-Rekonstruktion mit höheren Kosten verbunden, da sie deutlich aufwendiger ist. Die Kosten betragen zwischen 5.500 € und maximal 12.000 €.

Fachliteratur
Trend 28/29 2016

Trend 28/29 2016

Doz. Dr. Georg Huemer als einer de besten Ärzte Österreichs im Wirtschaftsmagazin "TREND".

Missen Magazin 2016

Missen Magazin 2016

Doz. Dr. Georg Huemer im Interview zum Thema Schönheitschirurgie bei jungen Frauen.

Kurier (2015/10)

Kurier (2015/10)

In diesem Artikel beantwortet Dozent Dr. Huemer die Möglichkeiten einer Tattoo-Entfernung.