Warum Männer Beauty-OP’s machen

Schönheit ist längst nicht mehr nur Frauensache. Obwohl sich immer noch deutlich mehr Frauen für die Schönheit operieren lassen, ist der Beauty Trend bei Männern gerade voll im Kommen. 2018 hat sich die Anzahl der Beauty-Eingriffe bei Männern sage und schreibe verdoppelt. (Umfrage der Vereinigung der Deutschen ästhetische-plastischen Chirurgen) Während Frauen minimalinvasive Verfahren – sofern möglich – bevorzugen, tendieren Männer stark zu operativen Eingriffen. Das liegt vor allem daran, dass Frauen sich schneller zu kleineren Eingriffen entscheiden. Männer gehen erst dann zum Schönheitschirurgen, wenn sie stärkere Veränderungen wünschen.

Welche Eingriffe liegen bei Männern vorne?

An erster Stelle liegt momentan die Oberlidstraffung, danach kommt die Fettabsaugung. Auch Nasenkorrekturen und die Korrektur einer Gynäkomastie, die Entfernung von Fett und Drüsengewebe im Brustbereich, stehen hoch im Kurs. Mit zunehmendem Alter entscheiden sich Männer aber auch gerne für die Unterspritzung von Falten und Haartransplantationen.

Wann entscheiden sich Männer für eine Schönheits-OP

Männer entscheiden sich tendenziell später in ihrem Leben für einen operativen Eingriff. Es geht hier oft um die Wiedererlangung eines jugendlichen und vitalen Aussehens. Ein Trend dürfte dafür entscheidend sein. In den letzten Jahren wurde die Beauty-Pflege bei Männern immer salonfähiger. Heute wird auch von Männern ein gepflegtes und ästhetisches Erscheinungsbild erwartet. Sowohl im Job als auch in der Liebe sind die Anforderungen an die äußere Erscheinung durch die digitalen Medien stark gestiegen. Der Mann von heute legt Wert auf ein gepflegtes Äußeres und es wird auch von ihm erwartet. 

Was Männer sich wünschen

Welche Merkmale sind bei Männern besonders gefragt?  Männer wünschen sich vor allem schöne Haut, einen straffen, trainierten und maskulinen Körperbau und volles Haar. Viele dieser Anforderungen können mit zunehmendem Alter nicht mehr erfüllt werden, weswegen auch immer mehr Männer den Schritt zur Schönheitsoperation wagen. Die Optik z.B. nach einer Haartransplantation verändert für die Betroffenen oft ihr ganzes Leben, denn der Blick in den Spiegel und die Resonanz im Umfeld führen zu einer Verbesserung der Lebensqualität und zu einer besseren Selbstakzeptanz. Die Optik wird quasi dem eigenen Selbstbild angepasst, dem man entsprechen möchte.

Männer altern anders

Männer sind bei ihrer ersten Schönheits-Operation deutlich älter als Frauen. Das hängt damit zusammen, dass sie erst deutlich später anfangen sich Gedanken über den Alterungsprozess zu machen. Die Optimierung des eigenen Körpers ist für Frauen schon ab der Pubertät ein großes Thema. Männer dagegen kümmern sich erst darum, wenn sie starke altersbedingte Veränderungen wahrnehmen. So boomen Schönheits-OP’s vor allem bei Männern ab 50. Denn diese Altersgruppe kann den optischen Alterungsprozess nicht mehr leugnen und beginnt deswegen zunehmend darüber nachzudenken.

Warum Männer Beauty-OP's machen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren     Akzeptieren