Aus groß mach klein(er) – Sinn und Zweck der Brustverkleinerung

Häufig berichten die Medien über Verfahren zur Brustvergrößerung. Eher seltener ist dies beim gegenteiligen Verfahren, der Brustverkleinerung, der Fall.

Wenn Ihnen der Rücken weh tut, der Nacken schmerzt und sich diese Symptome speziell bei körperlichen Aktivitäten verstärken, dann kann Ihnen genau diese Operation helfen.

Selbstverständlich ist vorab ein Gespräch nötig um genau abzuklären, ob die Ursache wirklich an zu großen Brüsten liegt. Meist haben die Patienten aber vorher schon einige andere Behandlungen hinter sich, ohne dass sich viel zum Positiven verändert hätte.

Neben den erwähnten Symptomen kann es auch zu Hautirritationen kommen. Dies äußert sich beispielsweise an schmerzhaften Einschnürungen im Schulterbereich. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass auch Patienten mit großen oder erschlafften Brüsten nicht selten an einem niedrigen Selbstwertgefühl leiden.

Nach einer gelungen Operation können es meine Patientinnen kaum erwarten das Ergebnis zu sehen. Allerdings machen sich viele wegen den operativ-bedingten Narben sorgen, was man ihnen auch nicht verdenken kann. Doch keine Angst: Zwar können Narben um die Brustfalte nicht vermieden werden, aber ich platziere sie weiterführend so, dass sie von der Unterbrustfalte verdeckt sind. Zudem garantiere ich Ihnen, dass die Narben nach 6-12 Monaten verblassen. Sollten störende Fettansammlungen vorhanden sein, rate ich eventuell dazu, eine zusätzliche Fettabsaugung durchzuführen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren     Akzeptieren